News

08.05.2018 - GVA at FC Aarau Frauen

Letzten Samstag, am 5.5.2018, war der GVA zu Besuch bei den FC Aarau Frauen. Michel Schauenberger, Vereinspräsident, erklärte, dass sich die Anforderungen an den Frauenfussball in den letzten Jahren drastisch geändert haben.

Leistungsfussballerinnen trainieren 6 bis 7 Mal in der Woche, während sie nebenbei eine Sportschule oder –lehre absolvieren oder ihrer Arbeitstätigkeit nachgehen. Um diesen Anforderungen und Bedürfnissen gerecht zu werden, wurde im Oktober 2015 der Verein FC Aarau Frauen Leistungssport gegründet. Das Ziel ist ambitioniert: Der Verein will die beste Adresse im Schweizer Frauenfussball sein.

Bereits in der letzten Saison hat sich die 1. Mannschaft bewiesen und mit Bravur den Aufstieg in die Nationalliga A geschafft. Auch die Nachwuchsförderung läuft erfolgreich. Eine U19 sowie eine U17 Mannschaften wird bereits aktiv gefördert. Ab der Saison 18/19 wird der Verein um eine U15 Mannschaft erweitert.

Ein Sponsoring der FC Aarau Frauen sei sehr spannend, erläutert AKB-CEO Pascal Koradi, Hauptsponsor des Vereins. Die Vereinsmitglieder stellen sich für Sponsoringaktionen ab vom Fussballplatz zur Verfügung. Das Social Media Netzwerk wird rege eingesetzt und ermöglicht eine hohe Reichweite. Zudem wurde vor kurzem die erste eSportlerin der Schweiz unter Vertrag genommen. Das eröffnet auch der AKB als Sponsor neue Möglichkeiten.
Eine gute Alternative zum Sponsoring ist auch das Anbieten einer Sportlerlehre, so Nancy Wayland Bigler, CEO der SVA Aargau. Sportlerinnen und Sportlern zeigen ihren Kampfgeist nicht nur im Leistungssport, sondern auch im Berufsalltag.

Nach den spannenden Einblicken in die Organisation des Vereins lud der FC Aarau Frauen zum Heimspiel gegen den FC Basel. Leider reichte es nicht für den Sieg, der Stimmung der GVA-Mitglieder im Gönnerbereich tat das aber keinen Abbruch.

Weitere Informationen unter:
www.fca-frauen.ch/sponsoring