News

23.02.2018 - Gewerbe sagt Nein zur Mobilitäts-Initiative

Wie schon der Stadt- und Einwohnerrat lehnt auch der Gewerbeverband die Initiative des Vereins «Aarau Mobil» ab. Diese verlangt eine stetige Erhöhung des Anteils von Fuss-, Velo- und öffentlichem Verkehr am Gesamtverkehr.

Die Forderungen der Initianten gehen viel zu weit und können dazu führen, dass künftig wegen der verbindlichen Festsetzung in der Gemeindeordnung unnütze und unrentable Vorhaben umgesetzt werden müssen. Zudem besteht mit dem kommunalen Gesamtplan Verkehr bereits eine Verkehrsstrategie für Aarau, welche die integrative Entwicklung der Mobilität vorsieht.

Dem direkten Gegenvorschlag des Stadtrats – eine moderate Festschreibung der strategischen verkehrspolitischen Ziele in der Gemeindeordnung - kann aus Sicht des Gewerbeverbandes zugestimmt werden. Auch wenn diese Festschreibung nicht nötig wäre: das Kreuz „Gegenvorschlag“ bei der Stichfrage verringert das Risiko der Annahme der schädlichen Initiative.